eine von zwei Portionen

 

 

 

 

 

 

 

In Wismar auf den Geschmack gekommen und dann selbst zuhause nachgekocht – indische Linsensuppe mit frischem Koriander

Eine mittelgroße Zwiebel und eine große Knoblauchzehe werden zusammen mit einem Esslöffel Ingwer (frisch und fein gehackt) in Ghee angedünstet. Ich füge je einen halben Teelöffel Kurkuma, Kreuzkümmel und süßen Curry dazu und lasse die Gewürze etwa eine Minute lang mitbraten. Mit 600 ml Gemüsebrühe und 200 ml Kokosmilch (geht auch 400/400, hat dann mehr Kalorien) wird abgelöscht, dann werden 200 g rote Linsen (geschält und in Hälften) zu Wasser gelassen. Die Linsen sind nach etwa 20 Minuten gar – wer’s mag, kann sie auch noch weiter kochen lassen, bis sie zerfallen.

Zum Schluss kommt noch je eine tüchtige Prise Cayenne-Pfeffer und Salz hinzu, etwas Garam Masala und natürlich viel frischer Koriander. Ergibt zwei große oder vier kleine Portionen.

Das Gericht hat in dieser Zusammensetzung 920 Kalorien.